Löwenburglauf mit Podium

Eine Woche nach dem Triathlon Misserfolg in Frankreich stand der Spaß an erster Stelle und da bot sich einer meiner langjährigen Läufe an, um den Puls hoch zu treiben und unbekümmert einfach Gas zu geben. Beim Löwenburglauf in Bad Honnef mit knapp 14 Kilometer und 428 Höhenmeter durch das Siebengebirge zu rennen und viele bekannte Gesichter zu sehen, war anstrengend und genial. Mit meinem Straßenlaufschuh war ich dem Trailschuh nur optisch völlig überlegen, rutschen inklusive.

Mit Gesamtplatz 3 bin ich sehr zufrieden, das hat gerockt!

Raddruck und Berglauf gehören zusammen, mal wieder bestätigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s