Erste Etappe geschafft – trotz Verletzung

Das Rennen hat begonnen, die Erste Etappe ist geschafft, Start erfolgte pünktlich um 10 Uhr mit 366 Teams in Oberstdorf. Über die Fidererscharte, ging es direkt ordentlich Hochalpin zur Sache, heute waren nicht nur die Abstiege eine Herausforderung, sondern leider auch die langwierige Verletzung von Daniel hat uns eingeholt und ordentlich an uns gezerrt.

Über Klettersteige mit Sicherung und diversen Aluleitern gab es für die Strapazen dann aber wahnsinns schöne Aussichten. Daniel, der normalerweise der stärkere Läufer von uns ist und mit seiner Marathonbestzeit von 2:31 und als Berglaufspezialist weit vorne steht, darüberhinaus schon mehrmals die Alpen via Laufen oder MTB überquert hat, plagen leider noch seine Verletzungserscheinungen vom Frühjahr, die in den letzten Wochen kaum noch spürbar waren.

Nach 35 km und 2280 Hm Aufstieg, 1500 Hm Abstieg haben wir dann das Ziel nach 5:05 Stunden und Platz 42 erreicht und unsere Flagge „highway To Hell“ ins Ziel getragen. Das war ‚a moarts Gaudi‘! Im Ziel begrüßte uns dann schon unser Kumpel Moritz auf der Heide, der mit Platz 11 sichtlich zufrieden war.

Allerdings ist das ein Teamwettkampf und das bedeutet, dass nur das Team zusammen gewertet wird. Wir hoffen fest, dass es während den folgenden Tagen besser wird.
Daniel hat unglaublich stark gekämpft heute, ich nehme an, dass viele hier schon aufgegeben hätten!

Jetzt genießen wir den Feierabend und den Bergblick und freuen uns auf die zweite Etappe.

1. Etappe
1. Etappe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s