Sieg beim 16. Fliegerhorstlauf der Bw Köln

Nachdem die Saison 2017 durch die abschließenden Rennen in Asien und Australien bis November diesmal besonders lange andauerte, war die Pause danach wirklich notwendig, nicht nur für den Körper. Der Wiedereinstieg ins Training fiel dann aufgrund der Kälte besonders schwer, vor allem, da ich mich zu dem Zeitpunkt wunderbar auf Temperaturen um die Dreißig Grad mit 90% Luftfeuchtigkeit gewöhnt hatte.

Gelungen war unser Auftakt mit dem LAZ Puma Rhein-Sieg Team beim Crosslauf in Straberg und einem 15 Kilometer Lauf. Drei Tage nach einem der bedeutendsten 10 km Rennen „Rund um das Bayerkreuz“ in Deutschland stand ich zum zweiten Mal beim Fliegerhorst Lauf in Köln am Start. Die Belastung von zwei Rennen mit zwei Tagen Abstand war schon letztes Jahr ein sinnvoller Trainingsreiz.

Die Organisation von der Luftwaffe in Köln-Wahn mit der anschließenden Siegerehrung bei Kaffee&Kuchen ist vorbildlich und schön. Gelaufen wird außerhalb der Kaserne auf dem Truppenübungsplatz, dieses Jahr glücklicherweise ohne Regen und Kälte.

Diesmal konnte ich den Lauf gewinnen. Die zusätzliche Motivation wurde am Abend direkt für eine mehrstündige Rad ausfahrt mit den Jungs durch die dunkle Eifel eingesetzt, bei Regen. Neben der Vernunft darf der Spaß nicht zu kurz kommen.

Jetzt sind auch die Ziele für dieses Jahr gesetzt und erfordern straffes Training und Motivation. Auftakt ist erneut der Mettmann Duathlon. Zwei Wochen später dann die Deutschen Marathon Meisterschaften in Düsseldorf, für die wir ein sehr gutes Team am Start haben – das Podest ist unser Ziel.

 

 

 

 

 

RTL Spendenmarathon diesmal auf dem Rad

wie jedes Jahr lief am vergangenen Donnerstag der große RTL-Spendenmarathon im Fernsehen – 24 Stunden lang. Auch im diesen Jahr nahm unser Team vom LAZ Puma Rhein-Sieg unter der sportlichen Leitung von Thomas Eickmann  (einer der besten Langstreckentrainer mit einer Marathon Bestzeit von 2:13:24) an diesem Event teil.

In einer 24-Stunden-Bike-Challenge traten das LAZ Puma Team gegen Extremsportler Joey Kelly – live im Studio auf Spinningbikes – an. Gemeinsam mit Rund 20  weiteren Teams fuhren wir vom 24. November, 18 Uhr für 24 Stunden in der RTL-Sendezentrale in Köln-Deutz für die gute Sache. Diese Challenge diente ausschließlich dem guten Zweck und jeder gefahrene Kilometer hat Geld in die Spendenkassen gebracht. Hierfür wurden die Spinningbikes so umgerüstet, dass die Athleten mit den Rädern Strom erzeugten. Das LAZ Team wurde durch Puma komplett ausgestattet. Zudem waren viele weitere Sponsoren mit an Bord, die solch eine Team-Aufstellung erst ermöglichten. Regelmäßige Live-Schaltungen in das RTL Spendenmarathon-Studio brachten so das Geschehen in die Wohnzimmer von Rund 17 Millionen Zuschauern.

Wie das Jahr zuvor erreichte das LAZ Team auch dieses Mal mit großem Abstand die meisten Kilometer bei dieser Challenge. Der Respekt allerdings geht an Joey Kelly, der die gesamten 24 Stunden alleine durchgehalten hat und so einen neuen Weltrekord aufstellen konnte.

RTL-SPENDENMARATHON 2015 – 24h Laufbandchallenge mit Joey Kelly

Am Donnerstag, den 19.11.2015 gibt RTL-Moderator Wolfram Kons den Startschuss für die diesjährige „RTL Wir helfen Kindern“-Spendenaktion „Jeder Schritt zählt“. In diesem Jahr werden wir mit einem Team vom LAZ Puma Rhein-Sieg 24 Stunden auf dem Laufband Kilometer sammeln.

Jahr für Jahr läuft der große RTL-Spendenmarathon im Fernsehen – 24 Stunden lang. Viele der Initiativen haben prominente Paten. Die Fußball-Nationalspieler Thomas Müller und Philipp Lahm zählen ebenso dazu wie Wolfgang Niedecken, Bruce Willis oder Ben Stiller. In den vergangenen 19 Jahren wurde durch diese Aktion eine Gesamtsumme von 133 Mio. Euro gesammelt.

Für die 20jährige Jubiläumssendung des Spendenmarathons hat sich auch unser Team vom LAZ Puma Rhein-Sieg unter der sportlichen Leitung von Thomas Eickmann (einer der besten Langstreckentrainer mit einer Marathon Bestzeit von 2:13:24) etwas Besonderes vorgenommen.

In einem 24 Stunden Laufbahn-Duell treten das LAZ Puma Team gegen Extremsportler Joey Kelly – live im Studio auf einem Laufband – an. Gemeinsam mit rund 20 weiteren Teams laufen sie im Aktionszeitraum vom 19.11.2015 ab 23:15 Uhr bis 20.11.2015 24:00 Uhr in der RTL-Sendezentrale in Köln-Deutz für die gute Sache. Das gesamte RTL-Programm steht an diesen beiden Tagen im Zeichen der Hilfe für Not leidende Kinder. Dieser Lauf dient ausschließlich dem guten Zweck und jeder gelaufene Kilometer wird Geld in die Spendenkassen bringen.

Das LAZ Puma Rhein-Sieg Team wurde komplett von Puma ausgestattet und die Läufer werden mit einer revolutionären Sportuhr von Epson (Pulsmessung über Handgelenk) am Start stehen. Zudem sind viele weitere Sponsoren mit an Bord, die eine solche Teamaufstellung erst möglich gemacht haben. Unser Team besteht aus erfolgreichen Marathon- sowie talentierten Nachwuchsläufern über sämtliche Distanzen u.a. dem Deutscher Meister, Bronze, von diesem Jahr über die 400m Hürden. Laufen werden wir abwechselnd jeweils 30 bzw. 60 Minuten am Stück, um das Tempo möglichst hoch zu halten. Es werden regelmäßige Live-Schalten in das Spendenmarathon-Studio in die Wohnzimmer von rund 17 Mio. Zuschauern übertragen.

Also, einfach mal bei RTL reinschauen, spenden und mitfiebern.

Keep on running

Manschaftssieg beim Cross für LAZ Puma Rhein-Sieg

Der Cross Lauf, für einen Triathleten eher ein Fremdwort. Da ich jedoch als Triathlet auch in einem Laufverein beheimatet bin (LAZ Puma Rhein-Sieg), zudem dieses Jahr in einer neuen Altersklasse starte, war das der ideale Zeitpunkt, unsere Top-Mannschaft zu unterstützen.

Unser Ziel, gesteckt von unserem Trainer Thomas Eickmann hieß: Mannschaftssieg bei den Nordrhein-Cross Meisterschaften in Viersen!

Für mich bedeutete das im gleichen Zug, das erste Mal Crosslauf und 6 Tage vorher meine ersten paar Spikes (Laufschuhe mit Nägeln) kaufen. Ich nahm natürlich die Cross-Spikes von unserem Triathlon-Team Sponsor New Balance 🙂 (Werbemodus aus) und dazu 12 mm Stahlnägel (längere gab es nicht).

Die Wettkampfstrecke sah aus wie ein riesiger Abenteuerspielplatz für Erwachsene, Absperrungen auf freiem, Schnee-Eis-Tau-matschigem Feld und ein Parkour mit Hügeln im Wald – insgesamt 6,2 km aufgeteilt auf 7 Runden.

Bei meiner Premiere stellte ich mich in die Erste Reihe und folgte den Anweisungen meines Teamkollegen Torsten „immer vollgas und nicht ausrutschen“.

Auf Torsten kann ich mich verlassen und so lief ich wohl auch etwas schnell los, so dass ich jeglicher Rangelei ausweichen konnte. -Einschub: bei den Westdeutschen 10 km Straße letztes Jahr ging es zu wie beim Triathlon Schwimmstart!

Bis etwa km 4 lag ich auch auf „Bronze“ Platzierung, aber es ist unglaublich, was für Anstrengungen mich der Cross kostete. Meine Beine entleerten sich dann mit jeden Meter und zum Glück konnte ich als 4. ter das Ziel erreichen. Leider, Leider erwischte mich kurz vor Ziel noch mein Ab-und-an Rivale, Manuel und die zwei Sekunden zwischen uns konnte ich nicht mehr verhindern!!! Für mich unglaublich, wie viel Kraft das Teil kostete, denn da konnte ich nichts mehr entgegen setzen.

Lauf-Rhythmus finden war für mich beim Cross nicht möglich, da die Strecke ständig wechselte und die Spikes sich immer irgendwo ‚verbohrten‘.

Mit den Platzierungen 2, 4, 5 und 7 haben wir den Titel „Nordrhein-Meister-Crosslauf“ dann mit der Goldmedaille geholt !

Schön war es und ich bin nächstes Jahr mit Sicherheit wieder am Start und im Matsch!

Crosslauf rockt !
Crosslauf rockt !
Teil-Ergebnisse
Teil-Ergebnisse